Das Energienetz Elbmarsch startet als Förderverein

Von links: Walter Mohrmann (stellv. Vorsitzender), Jan von Gartzen (Vorsitzender), Heiko Scharnweber (Kassenwart)Das Energienetz Elbmarsch hat im vergangenen Jahr außer einem sehr interessanten Vortrag über die Ausgestaltung eines Bürgerwindparks in Rosengarten intensiv die Entstehung der Bürgerwind Elbmarsch GmbH & Co KG begleitet und sich im Arbeitskreis der Samtgemeinde für Erneuerbare Energien aktiv beteiligt.
Für den Fortgang der Entwicklung zu einem möglicherweise entstehenden Bürgerwindpark müssen aber zunächst Gremien im Landkreis Harburg zu weiteren Beschlüssen über das regionale Raumordnungsprogramm kommen. Diese werden voraussichtlich Anfang des Jahres der Samtgemeinde zur Stellungnahme vorgelegt, dann geht es dort schrittweise weiter.

Wie geplant hat sich das Energienetz auf neue Füße gestellt. Wir sind jetzt seit November ein Förderverein, wir sind im Vereinsregister eingetragen, und auch die Gemeinden haben signalisiert, dass sie diesem Förderverein als Mitglieder beitreten möchten! Die Samtgemeinde Elbmarsch hat diesen Schritt bereits vollzogen!

Als Förderverein können wir unsere Informationsveranstaltungen oder die Dokumentation der behandelten Themen, z.B. in gedruckter Form, auch so umsetzen, wie es erforderlich ist. Um attraktive Vortragsthemen mit kompetenten Gesprächspartner anbieten zu können, die für unsere Zuhörer kostenfrei bleiben sollen, ist dies ein sehr guter Weg. Wenn wir zusammen mit z.B. den Schulen der Elbmarsch Programme zur Energieeinsparung erarbeiten wollen, auch dann kommen zumindest zeitweise Kosten auf uns zu, die zwar nicht gewaltig sind, aber so kommt eins zum andern. Also hatten wir uns schon länger überlegt: wenn viele dem Förderverein gegen einen Jahresbeitrag als Mitglieder beitreten, und wenn wir außerdem als gemeinnützig anerkannter Verein auch Spenden einwerben dürfen, dann sind wir erheblich schlagkräftiger und unabhängiger. Speziell die Samtgemeinde hat uns genau diesen Vorschlag gemacht.

Aus diesem Grund haben wir uns also entschieden, uns entsprechend aufzustellen.
Wir freuen uns natürlich über jede/n, die/der den Verein aktiv unterstützen möchte. Ein Beitrittsformular hängt diesem Beitrag an, ist aber auch auf unserer Internetseite www.energienetz-elbmarsch.net zu finden.

Außerdem laden wir zu unserem nächsten Vortrag ein:

am Donnerstag, d. 23.01.2014 um 19:30 Uhr werden wir im Marschachter Hof einen Vortrag zum Thema „Fracking“ hören.
Als Referenten haben wir Prof. Dr. Oliver Olsson von der Universität Leuphana in Lüneburg gewinnen können.
Thema des Vortrages: „Erschließung unkonventioneller Lagerstätten durch „Hydraulic Fracturing“ und resultierender Gefährdungspunkte “ Vortrag mit Diskussion.

Falls jemand Fragen an den Verein hat, können die gern gestellt werden unter info@energienetz-elbmarsch.net Auf unserer Internetseite www.energienetz-elbmarsch.net haben wir neben den sonstigen Berichten unter der Rubrik Förderverein auch die Satzung und die Beitragssatzung des Fördervereins öffentlich gemacht.

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Vorstandes
Jan von Gartzen
(Vorsitzender)
www.energienetz-elbmarsch.net

Beitrittserklärung-Förderverein


Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Kurzfristige Änderung bei der Schülerbeförderung aus der Sam...
Aufrufe 163
In der Schülerbeförderung aus der Samtgemeinde Elbmarsch in Richtung Winsen kommt es derzeit zu Verspätungen. Grund dafür ist das hohe Verkehrsaufkommen auf der L 217 im Bereich Rönne, „Brücke“. Wegen einer Baumaßnahme in Geesthacht staut sich an dem Straßenabschnitt der Verkehr in Richtung B 404...
Aufstellung der Container Parkstraße !!!!!
Aufrufe 701
Am Mittwoch, den 29.08., Donnerstag,den 30.08.18 und Freitag,den 31.08.18 werden auf dem Spielplatz gegenüber der Kita die Container aufgestellt. Es wird an diesen Tagen ein großer Kran und LKW`s mit den Containern auf dem Parkplatz stehen. Aus diesem Grund kann an den genannten Tagen nicht auf d...
Stellenausschreibung
Aufrufe 365
Die Gemeinde Tespe sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ihr Gemeindebüro eine Bürokraft bzw. eine Sachbearbeiterin/ einen Sachbearbeiter. Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Zu den Aufgaben gehö...




erstellt amJanuar 10, 2014 · erstellt durchMaik Bröse · Kommentarekeine Kommentare KategorieKategorie: Aus den Vereinen, News, PM Vereine

Hinterlasse eine Nachricht

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere