‘Gremien’

Wegeausschuss

Wege- und Entwässerungsausschuss

Mitglieder: 5

Vorsitz: Michael Kühl

CDU:

  • Henning Grote
  • Gerd-Herbert Zeyn

SPD/Grüne/Piraten:

  • Michael Cramm
  • Eckhard Kummer

Freie Wähler:

  • Michael Kühl

Aufgaben und Zuständigkeiten

  • Straßen- und Wegebau der Gemeinde
  • Baumaßnahmen an Landes- oder Kreisstraßen, soweit die Gemeinde beteiligt ist
  • Unterhaltung der Straßen, Wege, Plätze und Brücken
  • Deichbaumaßnahmen, soweit die Gemeinde beteiligt ist
  • Entwässerung, Gräben usw.
  • Verkersberuhigende Maßnahmen

Strassenausbaubeitragssatzung

Erschliessungsbeitragssatzung

 

 


Protokolle:

Bau_11_05_2015
Bau_20_04_2015


Grün-Paten gesucht!

nextgruenDie Gemeinde Tespe ist reich an Natur. Zahlreiche Grüninseln, Spielplätze , Wiesen und Bäume geben Tespe eine ganz besondere Lebensqualität, doch sie benötigen auch viel Pflege. Trotz umfangreicher Maßnahmen gibt es leider immer noch öffentliche Flächen, deren Zustand deutlich verbessert werden könnte.
Aus diesem Grund suchen wir engagierte Bürgerinnen und Bürger, die eine Patenschaft übernehmen und ein Stück Natur vor Ihrer Haustür hegen und pflegen.

Sie haben Interesse ein Stück Verantwortung für das Ortsbild zu übernehmen?
Einige Bürgerinnen und Bürger haben bereits Patenschaften übernommen und pflegen seit Jahren Bauminseln, Beete oder öffentliche Grünflächen.
Mit einer Patenschaft können sich Unternehmen, Schulklassen, Vereine, Nachbarschaften und Privatpersonen einer öffentlichen Fläche annehmen, sie pflegen und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Tespe gestalten.

Mit Ihrem Engagement als Pate leisten Sie so Ihren ganz persönlichen Beitrag zu einem attraktiven Erscheinungsbild unserer Gemeinde.
Sie wählen eine öffentliche Fläche aus, für die Sie die Patenschaft übernehmen möchten. Ihrem Engagement sind dabei praktisch keine Grenzen gesetzt. Die verschiedensten Objekte eigenen sich für eine Patenschaft. Bäume, Verkehrsinseln, Beete und Grünstreifen, Spielplätze, Straßenbegleitgrünflächen, Pflanzkübel, Buswartehäuschen.

Wollen Sie eine Patenschaft übernehmen, teilen Sie uns das bitte mit!

Gerne veröffentlichen wir auch vorher- nachher Bilder mit Namensnennung wenn gewünscht unter www.Gemeinde-Tespe.de
Machen Sie mit, unterstützen Sie uns mit Ihrem bürgerschaftlichen Engagement!


Straßenbauprojekt Elbuferstraße

bauMit Hilfe von EU-Geld können drei Ortsdurchfahrten im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg gestartet werden. Das teilte Verkehrsstaatssekretärin Daniela Behrens am 07.10.2013 in Hannover mit. Die Maßnahmen im so genannten Zielgebiet 1 des Fördertopfes EFRE (Europäischer Fond für Regionale Entwicklung) können mit bis zu 50 % der Baukosten bezuschusst werden.
Dabei handelt es sich auch um die Ortsdurchfahrt Tespe an der Landesstraße 217.
Die Fahrbahn befindet sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Neben der Wiederherstellung einer ebenen Fahrbahndecke werden auch die Entwässerungsverhältnisse verbessert. Weiterhin sind im Zuge der Baumaßnahme der Lückenschluss des Elberadwegs auf der Deichseite, die Ertüchtigung des Avendorfer Wegs als Umleitungstrecke und das verlegen von Leerrohren für den DSL–Glasfaserausbau angedacht.
Die Gesamtmaßnahme könnte dann Mitte 2014 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen:
www.strassenbau.niedersachsen.de
www.mw.niedersachsen.de


Unterhaltungsmaßnahmen an landwirtschaftlichen Wegen künftig durch den Ilmenauverband

Der Unterhalt des umfangreichen landwirtschaftlichen Wirtschaftsstraßen- und Wegenetzes in unserer Tesper Feldmark hat die Gemeinde von je her vor Probleme gestellt, die mit eigenem Personal nicht zu lösen waren. Kleinere Beschädigungen an Fahrbahnen oder Wegerändern die nicht rechtzeitig ausgebessert werden, können sich schnell ausweiten und schließlich teure Baumaßnahmen erforderlich machen. Die Diskussion über diese Problematik wird seit längerer Zeit auch in unseren Nachbargemeinden geführt. Der Tesper Gemeinderat hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, fachmännischen und rechtlichen Rat eingeholt und ist schließlich mit dem Ilmenauverband übereingekommen, ihm die Unterhaltung unserer landwirtschaftlichen Wirtschaftswege zu übertragen. Näheres hierzu führt Herr Dipl.-Ing. Johannes Hilmer vom Ilmenauverband wie folgt aus: weiterlesen »


Bericht von der Kitaausschuss und Beiratssitzung

Am 10.10. tagte in der Gemeinde Tespe der KiTa Ausschuss gemeinsam mit dem Beirat um letzte Punkte vor dem Umbau bzw. den Aufbau der Betreuung für unter Dreijährige zu besprechen.
Obwohl es viele wichtige Punkte gab war die Anzahl der Gäste im Verhältnis zu vorhergehenden Sitzungen mäßig.
Wenn alles läuft wie geplant, soll die Krippengruppe bereits Anfang 2013 nach knapp drei Monaten Umbauzeit starten.
Um die Räumlichkeiten für den Umbau freizumachen, werden die grüne und gelbe Gruppe zusammen gelegt. Anschließend können die dann leerstehenden zwei Gruppenräume im Erdgeschoss des Kindergartens umgebaut werden.
Es sollen ein Krippenraum (ca 60 qm) sowie ein Schlafraum (ca 45 qm) entstehen.
Desweiteren ist ein Sanitär- und Wickelbereich, einen Garderobenraum sowie ein Abstellraum, in dem etwa Kinderwagen Platz finden geplant.
Neben der Errichtung von Durchbrüchen zwischen den beiden Gruppenräumen gibt es eine komplette Erneuerung des Fußbodens samt Unterbau, Akustikdecken, eine Erneuerung von Wänden, Heizkörpern und Fensterbänken.
Während der Umbaumaßnahmen ist geplant, den Kita-Betrieb in den übrigen Räumen normal weiterzuführen. Die Räume, in denen Umbaumaßnahmen stattfinden, werden durch eine Staubwand abgeschirmt.
Ziel ist es, auch für die unter Dreijährigen eine Ganztagsbetreuung mit Früh- und Spätdienst anbieten zu können. Ob für die Vergabe der 15 Krippenplätze das Anmeldedatum als alleiniges Kriterium gelten wird, muss noch diskutiert werden.