Archiv von Dezember, 2012

Einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr 2013!

 

„WSilvesterir erwarten vom neuen Jahr immer das, was das alte nicht gehalten hat.
Dabei sind wir es doch selbst, die das Jahr gestalten.“
(Peter Amendt, * 1944, Franziskaner)

In diesem Sinne wünschen wir allen in der Gemeinde Tespe
Gesundheit, Glück, Erfolg und persönliches Wohlergehen für das kommende Jahr 2013.
Lassen Sie uns dieses neue Jahr gemeinsam gestalten und mit Leben erfüllen.


Wahlscheinantrag online – Landtagswahl 2013

Ab sofort können die Wahlscheine für die Landtagswahl 2013 unter www.wahlschein.de beantragt werden.


Schülerbeförderung bei extremen Witterungsbedingungen

Twitter und „Schulausfall-App“ erweitern das Informationsangebot.

Endlich ist es so weit. Der erste Schnee. Winterliche Wetterverhältnisse lassen das Herz von Kindern höher schlagen und garantieren vorweihnachtliche Stimmung auf den Weihnachtsmärkten. Doch das Winterwetter hat nicht immer nur schöne Seiten. Starke Schneefälle mit Schneeverwehungen, überfrierende Nässe oder auch Eisregen mit nicht absehbaren Gefahren für alle Verkehrsteilnehmer, können zur Absage der Schülerbeförderung und damit zum Ausfall des Unterrichts führen.

Bei extrem widrigen Witterungsbedingungen entscheidet der Landkreis Harburg, ob die Schülerbeförderung und damit auch der Unterricht an allen Schulen im Kreisgebiet trotz winterlicher Straßenverhältnisse stattfinden kann oder ob er ausfallen muss. Ein Schulausfall wird wie bisher durch morgendliche Hörfunkdurchsagen ab spätestens ab 06:00 Uhr bekanntgegeben. Die Schulen werden per E-Mail über den Schulausfall informiert.

Zudem verbessert der Landkreis wie schon im vergangenen Jahr sein Informationsangebot zum Schulausfall, um Eltern und Schüler noch besser zu erreichen und nutzt dabei die Möglichkeiten der modernen digitalen Medien noch stärker als bisher. Erstmals geschieht dies mit einer „Schulausfall-App“, die unter schulausfall.landkreis-harburg.de kostenlos abgerufen werden kann. Diese App löst den bisher angebotenen „Newsletter“ ab, der aufgrund der fortschreitenden technologischen Entwicklung nicht weiter geführt wird. Die Webapp muss nicht aus einem Appstore wie iTunes oder GooglePlay heruntergeladen werden, sondern läuft plattformunabhängig im Browser aller gängigen Smartphones oder Tablets. Nach dem Aufrufen wird unter dem Menüpunkt „Hilfe“ die Anwendung der App Schritt für Schritt erklärt.

weiterlesen »